Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

18.12.2014

Asset-Tausch zwischen BASF und Gazprom wird nicht vollzogen

Kassel. BASF und Gazprom sind heute (18. Dezember 2014) übereingekommen, den zum Jahresende geplanten Tausch von Vermögensgegenständen nicht zu vollziehen. „Wir bedauern, dass der Asset-Swap nicht abgeschlossen wird. Wir werden unsere mehr als 20-jährige Zusammenarbeit mit Gazprom in unseren bestehenden Joint Ventures fortsetzen“, sagte Dr. Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender der BASF SE. Das Erdgashandelsgeschäft (WINGAS-Gruppe) wird weiterhin als 50/50-Joint Venture zwischen Gazprom und der BASF-Gruppengesellschaft Wintershall fortgeführt.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de