Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

03.06.2015

Bezahlbarer Klimaschutz mit Erdgas

WINGAS präsentiert sich auf der World Gas Conference unter dem Motto „Klimaeffizienz mit Erdgas“ / Unternehmen stärkt Erdgasabsatz

Paris / Kassel. Das international größte Branchentreffen der Gasindustrie – die jetzt in Paris gestartete World Gas Conference – zeigt die weltweite  Bedeutung des Energieträgers Erdgas. „Die Nachfrage nach Erdgas wächst zwar vor allem in den Schwellenländern, aber auch auf den europäischen Märkten zeigen die Prognosen trotz hoher Subventionen für erneuerbare Energien einen stabilen Absatz unseres Energieträgers“, erklärte Gerhard König, Sprecher der WINGAS-Geschäftsführung, im Rahmen der Konferenz. „Generelles Wachstumspotential für Erdgas sehen wir auf langfristige Sicht als Treibstoff im Schwerlastverkehr wie auch in der Schifffahrt. Zudem werde die sinkende Eigenproduktion in Europa einen stärkeren Import von Erdgas notwendig machen. König: „Hier wollen wir als europaweit tätiger Erdgasversorger unseren Beitrag auch zur zukünftig sicheren Versorgung unserer Kernmärkte in Nordwest- und Mitteleuropa leisten.“ In Deutschland – dem größten Erdgasmarkt in Europa – gehört das Gemeinschaftsunternehmen der BASF-Tochter Wintershall und des weltgrößten Erdgas-produzenten Gazprom zu den größten Erdgasversorgern.

„Im Wärmemarkt, aber auch in der Stromproduktion ist Erdgas für eine verlässliche, bezahlbare und auch klimaschonende Energieversorgung im Grunde unverzichtbar“, betonte König. Ein gutes Beispiel ist der anhaltende Erdgasboom in den USA: Dort sind infolge der deutlich gestiegenen Erdgasproduktion nicht nur die Energiepreise erheblich gesunken. Mit dem verstärkten Einsatz von Erdgas über alle Bereiche hinweg ist auch der CO2-Ausstoß rapide zurückgegangen. „Das zeigt, dass eine gelungene Transformation der Energielandschaft in einem sinnvollen Nebeneinander von traditionellen Energieträgern und den erneuerbaren Energien liegt“, zeigte sich König überzeugt. Zudem mache gerade die hohe und günstige Verfügbarkeit von Erdgas in Europa eine stärkere Verwendung des Energieträgers in Europa möglich.
 
2014 mit Rekordabsatz abgeschlossen – weiteres Wachstum angestrebt

WINGAS als einer der großen europäischen Erdgasversorger konnte im Geschäftsjahr 2014 mit einem Absatz von 497,1 Milliarden Kilowattstunden (kWh) einen neuen Absatzrekord erzielen. „Wir haben uns trotz eines herausfordernden Wettbewerbsumfeldes und des vergleichsweise milden Wetters zu Beginn des Jahres gut behauptet“, zeigte sich der WINGAS-Geschäftsführer von der geschäftlichen Entwicklung erfreut. Der WINGAS-Absatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 54,2 Milliarden kWh – ein Plus von 12,2 Prozent. Der Umsatz erhöhte sich im gleichen Zeitraum aufgrund des geringeren Gaspreises jedoch nur leicht auf rund 12,6 Milliarden Euro (2013: 12,5 Milliarden Euro). König: „Das Absatzwachstum basiert zum einen auf dem vermehrten Handel an den Spot- und Terminmärkten, aber auch im klassischen Vertrieb mit den Weiterverteilern konnte WINGAS seine Position verteidigen, vor allem in unserem Heimatmarkt Deutschland.“

Der Absatz im deutschen Markt betrug 2014 einschließlich der an den Spotmärkten gehandelten Mengen 304 Milliarden kWh. Insgesamt lieferte WINGAS rund 20 Prozent des in Deutschland verbrauchten Erdgases. Rund 40 Prozent ihres Absatzes erzielte WINGAS im europäischen Ausland. „Vor allem in Österreich sowie in der Tschechischen Republik, wo wir seit 2012 auch mit eigenen Verkaufsteams vor Ort aktiv sind, konnten wir unsere Verkaufsmengen deutlich steigern“, erklärte König. „Allein in den vergangenen drei Jahren ist es uns gelungen, den Absatz in der Region zu vervierfachen.“ So hat WINGAS in Österreich mittlerweile einen Marktanteil von zehn Prozent. Neben den beiden Ländern in Mitteleuropa ist das Unternehmen außerhalb Deutschlands auch in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien und in den Niederlanden tätig.

„Um unser Wachstum weiter zu stützen, haben wir zu Beginn des Jahres vor allem unser europaweites Industriegeschäft gestärkt“, so der WINGAS-Geschäftsführer. „Dazu haben wir Vertriebskanäle gebündelt und unsere Verkaufsteams in den einzelnen Absatzregionen stärker miteinander vernetzt. Damit folgen wir unserer Strategie, den Absatz stärker auf verbrauchsnahe Segmente zu fokussieren.“ Darüber hinaus zeigt sich vor allem der Wärmemarkt weiterhin als stabile Stütze des Erdgasabsatzes. König: „Allein in Deutschland basieren mehr als 75 Prozent aller neu installierten Heizungen auf Erdgasbasis.“

forsa-Umfrage: Deutsche sorgen sich um steigende Energiekosten

In diesem Kontext präsentierte WINGAS im Rahmen der World Gas Conference auch eine erneute Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa zur Energieversorgung in Deutschland. Die Umfrage zeigt, dass für die Verbraucher noch vor Klimaschutz und Versorgungssicherheit weiterhin vor allem die Kosten zählen: 72 Prozent der Deutschen betonen, dass Strom und Energie für alle bezahlbar bleiben müssen. Eine Mehrheit von 60 Prozent hält es zudem für sehr wichtig, dass die Energieversorgung jederzeit sicher und zuverlässig ist. Eine umweltschonende Energieerzeugung betrachten 41 Prozent als sehr wichtig. Verglichen mit einer Befragung aus dem Vorjahr zeigt sich, dass die Relevanz des Umweltschutzes bei den Deutschen um zwei Prozentpunkte leicht gestiegen, die Bedeutung der Energiepreise dagegen leicht um vier Prozentpunkte gesunken ist

Generell vertrauen die Deutschen der derzeitigen Energieversorgung. Mehr als drei Viertel halten die aktuelle Versorgung der Haushalte und Unternehmen prinzipiell für sicher. Diese positive Einschätzung findet sich, mit nur recht geringen Abweichungen, in allen Altersgruppen. Gegenüber 2014 ist der Anteil derer, die die Versorgung für sicher halten, sogar leicht gestiegen – von 75 Prozent auf 81 Prozent. Mit Blick auf die deutsche Energiewende und die künftige Energiesicherheit herrschen jedoch Zweifel: 61 Prozent befürchten, dass es durch die Energiewende zu Engpässen oder sogar Ausfällen in der Stromversorgung kommen kann. Nur gut ein Drittel (34 Prozent / Vorjahr: 31 Prozent) glauben, dass die Energiewende so, wie von der Politik geplant, gelingen wird.

Zur Frage, welcher traditionelle Energieträger in der modernen CO2-armen Energielandschaft die zentrale Rolle spielen soll, haben die Deutschen eine klare Meinung: 59 Prozent wünschen sich, so forsa, Erdgas als Ergänzung zu den erneuerbaren Energien. Damit liegt Erdgas deutlich vor allen anderen traditionellen Energieträgern und auch vor der Kernkraft.

Die gesamte Studie zum Download

WINGAS auf der World Gas Conference 2015

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de