Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

20.05.2014

Die Bedeutung von Erdgas erkennen

WINGAS-Geschäftsführer Gerhard König betont auf dem internationalen Erdgaskongress „Flame“ die Rolle von Erdgas im europäischen Energiemix | Unternehmen steigert Absatz in 2013 europaweit um 14,1 % auf 44,3 Milliarden Kubikmeter

Amsterdam/Kassel. Vor zu hohen Erwartungen an den möglichen Bezug von Flüssiggas (LNG) in Europa warnte der Sprecher der WINGAS-Geschäftsführung Dr. Gerhard König auf dem europäischen Erdgaskongress „Flame“ in Amsterdam: „LNG kann die europäische Erdgasversorgung sicherlich weiter absichern und ergänzen“, sagte König. Dennoch rechnet der Energiemanager auch auf mittlere Sicht nicht mit wesentlich mehr LNG-Schiffslieferungen, die in Europa ankommen werden. „Nord-West-Europa ist schon heute einer der am besten diversifizierten Erdgasregionen der Welt. Der Grund für die geringe LNG-Quote sind nicht die Kapazitäten, es sind die Preise, die in Europa für LNG erzielt werden können. Sie sind im weltweiten Vergleich zu niedrig“, führte König in einem Expertengespräch vor zahlreichen internationalen Branchenexperten am heutigen Dienstag (20. Mai 2014) aus. Während in Asien derzeit rund 40 Euro pro Megawattstunde (MWh) für Erdgas bezahlt werden, liegen die Preise an den europäischen Spotmärkten bei rund 20 Euro pro MWh. „Der Preis müsste daher um das Doppelte steigen, damit der LNG-Anteil im europäischen Import-Portfolio ansteigt – allerdings ist genügend günstiges Pipelinegas im Markt vorhanden“, so König weiter.

„Die Erdgaspreise haben sich in Europa auf einem niedrigeren Niveau eingependelt, was die Attraktivität unseres Produktes weiter steigen lässt“, sagt der Geschäftsführer. WINGAS selbst konnte im vergangenen Jahr den europaweiten Absatz um rund 14 Prozent auf 44,3 Milliarden Kubikmeter steigern und den Umsatz auf 12,5 Milliarden Euro (2012: 11,2 Milliarden) erhöhen. Wachstumstreiber im europäischen Erdgashandel war 2013 weiterhin der Wärmemarkt. „Weltweit wächst die Bedeutung von Erdgas in der Energieversorgung, europaweit und vor allem in Deutschland ist jedoch die Kohle bei der Stromproduktion auf dem Vormarsch“, erklärte der WINGAS-Geschäftsführer. Halte dieser Trend an, seien jedoch die geplanten Klimaziele der Europäischen Union nicht einzuhalten.

„Während gerade Deutschland, der größte europäische Energiemarkt, an der weltweit beobachteten Energiewende bastelt, haben die USA ihre Energiewende längst umgesetzt – dank eines verstärkten Einsatzes von Erdgas“, so König. Trotz Wirtschaftswachstum sei der CO2-Ausstoß dort rückläufig, während in Deutschland die Emissionen weiter ansteigen würden – „und das trotz der Energiewende.“ Allein von 2012 auf 2013 stiegen die CO2-Emissionen um zwei Prozent auf nun 760 Millionen Tonnen. König: „Es wird immer deutlicher, dass der eigentliche Kern der deutschen Energiewende, der Klimaschutz, bislang deutlich zu kurz gekommen beziehungsweise nicht wirklich berücksichtigt worden ist.“

Das Erdgas in einer modernen CO2-armen Energielandschaft eine zentrale Rolle spielen wird, ist für den WINGAS-Geschäftsführer eindeutig: „Nur ein verstärkter Einsatz von Erdgas kann im Zusammenspiel mit den erneuerbaren Energien den Ausstoß von CO2 schnell und bezahlbar reduzieren“, betonte König. „Würden die deutschen Kohlekraftwerke beispielsweise komplett durch Gaskraftwerke ersetzt, könnten rund 150 Millionen Tonnen CO2 jährlich eingespart werden – was allein dem jährlichen Gesamtausstoß Österreichs entspricht“, führte der 48-Jährige weiter aus. „Eine richtig verstandene Klimapolitik, die CO2-Verminderung zu möglichst geringen Kosten zum Maßstab hat, kommt nicht an Erdgas vorbei.“

 

 
WINGAS gehört zu den größten Erdgasversorgern Deutschlands. Das Energieunternehmen ist europaweit im Erdgashandel in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Niederlande und der Tschechischen Republik aktiv. Zu den Kunden gehören Stadtwerke, regionale Gasversorger, Industriebetriebe und Kraftwerke.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de