Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

17.12.2014

Energieeinsparverordnung: Veraltete Heizungen müssen ab 2015 ausgetauscht werden

Kassel. Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) dürfen veraltete Heizkessel, die vor 1985 installiert wurden, ab Jahreswechsel nicht mehr betrieben werden. Damit soll der Austausch ineffizienter Heizgeräte beschleunigt werden – denn der Wärmemarkt hat mit rund 40 Prozent den größten Anteil am Endenergieverbrauch Deutschlands und ist damit für rund ein Drittel der deutschen CO2-Emissionen verantwortlich.

 

In etwa drei Viertel aller 38,4 Millionen deutschen Wohnungen bzw. rund 18 Millionen Wohngebäuden sind die Heizungen nicht mehr auf dem Stand der Technik. "Gerade durch neue, effizientere gasbasierte Heizsysteme könnten CO2-Emissionen schnell und in nennenswertem Umfang eingespart werden", erklärt Detlef Mirsch, Leiter Technische Dienstleistungen bei der WINGAS. "Und das im Vergleich zu anderen Maßnahmen zu vertretbaren Preisen." Kostengünstigste Variante ist der Tausch des alten Heizkessels in eine moderne Erdgas-Brennwerttherme.

 

Hausbesitzer sollten prüfen, ob sie ihren Heizkessel weiter betreiben dürfen oder ob sich nicht ohnehin ein Austausch in eine klima- und kosteneffiziente Technologie lohnt. "So ein Austausch macht sich oft schon bei 15 Jahre alten Heizkesseln bezahlt", rät der WINGAS-Experte. Weitere Auskünfte dazu sind bundesweit bei Fachhandwerkern erhältlich.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de