Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

31.05.2017

Erdgas als Kraftstoff bleibt bis 2026 steuerlich günstig

Kassel. Wer sein Auto mit Erdgas betankt, profitiert auch künftig von einer reduzierten Energiesteuer und damit von niedrigen Preisen. Die Regierungsfraktionen des Bundestages verständigten sich im Finanzausschuss darauf, den alternativen Kraftstoff bis 2026 steuerlich zu fördern. Ausschlaggebend waren nach Mitteilung der Fraktionen insbesondere die regenerativen Potenziale von Erdgas. „Diese Entscheidung war überfällig. Die Politik löst jetzt die Handbremse für die Marktentwicklung des alternativen Kraftstoffs“, erklärte dazu Timm Kehler, Vorstand der Brancheninitiative Zukunft Erdgas.

Für die Verlängerung hatten sich neben der Gaswirtschaft auch zahlreiche Automobilhersteller, Verbände, Verkehrsclubs sowie die Deutsche Umwelthilfe ausgesprochen. Gemeinsam sei es gelungen „darzulegen, weshalb die Erdgasmobilität eine Förderung verdient“, sagte Kehler. „Wer über bezahlbaren Klimaschutz, Luftreinhaltung und nachhaltige Mobilität nachdenkt, kommt an Erdgas als Kraftstoff nicht vorbei.“

Erdgasfahrzeuge stoßen deutlich weniger CO2 und Stickoxide aus als konventionell angetriebene Fahrzeuge und sie emittieren kaum Feinstaub. Mehrere Hersteller hatten zuletzt neue Modelle und teilweise neue Motoren angekündigt. Der Kraftstoff Erdgas ist an rund 900 Tankstellen in Deutschland erhältlich.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de