Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

11.10.2021

Erdgas in der Industrie – Vielseitiger und flexibler Energieträger mit einer elementaren Rolle

Quelle: BDEW: Erdgasabsatz nach Kundengruppen, Mai 2021

Erdgas ist vor allem für die Industrie und industrielle Anwendungen unverzichtbar. Im Vergleich zum Jahr 2010 (34 Prozent) stieg der Erdgasanteil im Jahr 2020 in der Industrie und in Industriekraftwerken auf 36 Prozent, was zeigt, dass die Nachfrage von Erdgas seit Jahren auf einem konstant hohen Niveau liegt. Die Industrie hat damit den größten Erdgasbedarf in Deutschland.

Der industrielle Einsatz von Erdgas ist vielfältig. So kann Erdgas in der chemischen Industrie als Energieträger und Rohstoff verwendet werden, beispielsweise bei der Herstellung von Ammoniak. Bei der Papierherstellung ist viel Wärme und Strom erforderlich. Beides kann über hochmoderne Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen mit einer Gasturbine erzeugt werden. Auch in der der Nahrungsmittelerzeugung und -verarbeitung kommt Erdgas zum Einsatz, beispielsweise bei der die Fleisch- und Wurstproduktion. Hierbei wird Erdgas u.a. als Treibstoff für moderne Gasturbinen genutzt, um den Energiebedarf der Produktionshallen zu erzeugen. Um Glas herzustellen, ist neben Sand, Pottasche, Kalk und Soda auch eine sehr hohe Temperatur erforderlich, die präzise reguliert werden kann. Hierfür ist Erdgas sehr gut geeignet, da Erdgas ein punktgenauer und effizienter Wärmelieferant ist.  Und auch in der Automobilindustrie wird Erdgas u. a. als Brennstoff für Industrieöfen genutzt, um bei sehr hohen Temperaturen Stahlbleche zu erhitzen ehe sie dann geformt und gekühlt werden.

Mehr zum vielseitigen und flexiblen Einsatz von Erdgas in der Industrie, erfahren Sie in unserem Factsheet:

Erdgas in der Industrie (PDF)

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de