Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

01.09.2011

Fluxys G erwirbt von WINGAS 19 % der Anteile an der Nordeuropäischen Erdgaspipeline NEL

Das Erdgaspipeline-Projekt NEL wird europäischer: Der belgische Netzbetreiber Fluxys G hat jetzt vom deutschen Erdgasversorger WINGAS 19 Prozent an der Nordeuropäischen Erdgasleitung übernommen.

Kassel/Brüssel. Das Erdgaspipeline-Projekt NEL wird europäischer: Der belgische Netzbetreiber Fluxys G hat jetzt vom deutschen Erdgasversorger WINGAS 19 Prozent an der Nordeuropäischen Erdgasleitung übernommen. Die Anbindungsleitung der Ostsee-Pipeline Nord Stream verfügt über eine Transportkapazität von 20 Milliarden Kubikmetern pro Jahr und wird Erdgas von der Ostseeküste aus weiter in Richtung Westen transportieren. An der NEL sind neben WINGAS (51 Prozent) und Fluxys (19 Prozent) die niederländische Erdgastransportgesellschaft N.V. Nederlandse Gasunie (20 Prozent) und die E.ON Ruhrgas AG (10 Prozent) beteiligt. Die geplanten Investitionen für das Pipeline-Projekt belaufen sich auf rund eine Milliarde Euro.

Walter Peeraer, CEO von Fluxys G: „Die Beteiligung an der NEL setzt unsere Strategie fort, Partnerschaften mit anderen Übertragungsnetzbetreibern einzugehen und so die Integration des nordwesteuropäischen Erdgasmarktes weiter voran zu treiben. Wir besitzen bereits Anteile am Dünkirchener LNG-Terminal-Projekt sowie den BBL- und Interconnector-Pipelines, die das europäische Festland mit den britischen Inseln verbinden. Durch die Beteiligung an der NEL-Pipeline werden wir unsere Position auf dem nordwesteuropäischen Erdgastransportmarkt weiter ausbauen.“

Dr. Gerhard König, Sprecher der WINGAS-Geschäftsführung: „Gemeinsam mit der Ostsee-Pipeline Nord Stream wird die NEL als Anschlussleitung russisches Erdgas zu den Kunden nach Westeuropa transportieren und so maßgeblich zu einer sicheren Erdgasversorgung beitragen. Die NEL war immer als europäisches Projekt angedacht. Mit der Beteiligung der Fluxys G wird die europäische Ausrichtung des Projektes nochmals deutlich gestärkt.”

Die NEL wird auf einer Länge von über 440 Kilometern vom Anlandepunkt der  Nord Stream in Lubmin bei Greifswald über Schwerin und Hamburg bis nach Rehden in Niedersachsen verlaufen. Wie die OPAL-Pipeline, die das Erdgas aus der Nord Stream in die Tschechische Republik befördert, wird auch die NEL die Nord Stream an das europäische Gasnetz anbinden. Die neue Pipeline wird Erdgas aus russischen Lagerstätten direkt nach Deutschland und in weitere Länder der Europäischen Union transportieren, insbesondere nach Belgien, in die Niederlande, nach Frankreich sowie nach Großbritannien. Die Verlegearbeiten der NEL haben im Frühling dieses Jahres begonnen. Die Inbetriebnahme der Pipeline ist für Herbst 2012 vorgesehen.
 
 
Fluxys G
      
   
Als Transportinfrastrukturunternehmen möchte die Fluxys-Gruppe durch die Förderung von grenzüberschreitenden Gasströmen in Nordwesteuropa die Versorgungssicherheit erhöhen und zu einem gut funktionierenden Erdgasmarkt in dieser Region beitragen.
In Belgien baut und betreibt die Fluxys-Gruppe eine Infrastruktur für den Transport und die Speicherung von Erdgas sowie für das Terminalling von Flüssigerdgas. Zu diesem Zweck wurden Fluxys und Fluxys LNG als unabhängige Systembetreiber bestimmt. Beide Unternehmen streben wettbewerbsfähige Tarife und eine Verstärkung des Fluxys-Netzes als Erdgasdrehscheibe der grenzüberschreitenden Gasströme in Nordwesteuropa an, um zu einer Erhöhung der Versorgungssicherheit und zu einem gut funktionierenden Markt beizutragen.
In Nordwesteuropa baut die Fluxys-Gruppe eine Reihe lukrativer Beteiligungen und Industriekooperationen bei Unternehmen auf, die im Bereich des Transports und der Speicherung von Erdgas und des Betriebs vom Flüssigerdgasterminal tätig sind und Spotmärkte unterstützen, um die Integration des nordwesteuropäischen Erdgasmarktes zu verstärken.
Sicherheit, Effizienz, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit bilden den Kern des Ansatzes von der Fluxys-Gruppe.
www.fluxysg.com
 

WINGAS gehört zu den größten Erdgasversorgern Deutschlands. Das Energieunternehmen ist europaweit im Erdgashandel in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Österreich Niederlande, und der Tschechischen Republik aktiv. Zu den Kunden gehören Stadtwerke, regionale Gasversorger, Industriebetriebe und Kraftwerke. Daneben betreiben und vermarkten Gesellschaften der WINGAS-Gruppe Transport- und Speicherkapazitäten sowie Lichtwellenleiterfasern für die Telekommunikation. In den Aufbau der Energie-Infrastruktur hat die Unternehmensgruppe seit 1990 rund 4 Milliarden Euro investiert. Mit seinen Erdgasspeichern gehört die WINGAS-Gruppe zu den größten Speicherbetreibern in Europa. Unter anderem verfügt das Unternehmen mit dem Speicher Rehden in Norddeutschland über den größten Erdgasspeicher Westeuropas. Das rund 2.700 Kilometer lange Leitungsnetz der Tochtergesellschaften WINGAS TRANSPORT GmbH und OPAL NEL TRANSPORT GmbH verbindet die großen Gasreserven Sibiriens und die Erdgasquellen in der Nordsee mit den wachsenden Absatzmärkten in Westeuropa.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de