Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

12.03.2015

Für mehr Klimaeffizienz im Gebäudesektor

„Zukunftspartnerschaft“ von Zukunft Erdgas und ZVSHK

Kassel. Die Brancheninitiative Zukunft Erdgas und der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) haben im Rahmen der "ISH - Weltmesse für Bad, Energie-, Klimatechnik und Erneuerbare Energien" in Frankfurt eine Vereinbarung über eine strategische Partnerschaft unterzeichnet: Die Verbände wollen sich gemeinsam noch stärker dafür einsetzen, innovative Erdgastechnologien in den Markt zu bringen und zu verankern. Eine wichtige Rolle haben dabei die Fachhandwerker, die im Kundenkontakt vor Ort kompetente Beratung liefern.

Denn Bauherren vertrauen schon lange auf Erdgas: 2014 wurden rund die Hälfte aller neu gebauten Wohnungen mit einer Erdgasheizung ausgestattet. Damit konnte Erdgas seine marktführende Position in dem Bereich behaupten. Nach der Erhebung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW hatte Fernwärme einen Anteil von 21,1 Prozent, gefolgt von Wärmepumpen mit 20,1 Prozent. Die verbleibenden Anteile entfielen auf Heizöl (0,7 Prozent), Stromheizungen (0,6 Prozent) und sonstige Heizungssysteme (7,6 Prozent, darunter vor allem Holzpellet-Heizungen). Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 265.000 Wohnungen zum Neubau genehmigt.

Eine aktuelle Studie von Zukunft Erdgas unterstreicht die Wahl der Hausbauer: Erdgas-Brennwert plus Solar ist derzeit die günstigste Heizoption im Neubau. Es folgen die Elektro-Wärmepumpe, die Erdgas-Hybridheizung und die Gaswärmepumpe. Nicht zuletzt dank der hervorragenden Möglichkeiten zur Kombination mit den erneuerbaren Energien kann Erdgas auch in Zukunft im Wärmemarkt punkten.

Was nicht unbedeutend für das Klima ist: Denn der Wärmemarkt ist für das Gelingen der Energiewende entscheidend – mit rund 40 Prozent hat er den größten Anteil am Endenergieverbrauch Deutschlands und ist damit für rund ein Drittel der deutschen CO2-Emissionen verantwortlich. Durch neue, effiziente gasbasierte Heizsysteme können CO2-Emissionen entsprechend deutlich eingespart werden.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de