Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

01.10.2015

Gazprom und BASF-Wintershall schließen Anteilstausch ab

WINGAS wird 100-prozentige Gazprom-Tochter

Kassel. Gazprom und BASF-Wintershall haben jetzt den lang geplanten Anteilstausch abgeschlossen. Von nun an sind die Erdgashandelsgesellschaften WINGAS, WIEH, WIEE sowie der Speicherbetreiber astora ein vollständiger Teil der Gazprom-Gruppe.

Im Rahmen der Transaktion hat Gazprom zudem einen Anteil von 50 Prozent an der Wintershall Noordzee B.V., die in der Suche und Förderung von Erdöl und Erdgas in der südlichen Nordsee tätig ist, erhalten. Wintershall bekommt im Gegenzug den wirtschaftlichen Gegenwert von 25,01 % an den Blöcken IV und V der Achimov-Formation des Urengoi-Erdgas- und Kondensatfeldes in Westsibirien.

„Gazprom ist bereits seit mehr als 40 Jahre ein zuverlässiger Versorger für den europäischen Gasmarkt. Ein stärkeres Engagement im Erdgashandel- und Erdgasspeichermarkt erhöht die Versorgungssicherheit für die Kunden“, sagte Alexey Miller, Vorstandsvorsitzender der PAO Gazprom.

„Gemeinsam mit Gazprom wollen wir unser Handels- und Speichergeschäft in Deutschland sowie in unseren anderen europäischen Kernmärkten erfolgreich weiterentwickeln“, erklärte Dr. Gerhard König, Sprecher der Geschäftsführung der WINGAS, zum Abschluss des Anteilstausches zwischen den beiden bisherigen Anteilseignern der Gesellschaft. König ist mit der Transaktion aus dem Vorstand der Wintershall Holding GmbH ausgeschieden und in seiner Funktion als Sprecher der WINGAS-Geschäftsführung zur Gazprom-Gruppe gewechselt.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de