Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

18.10.2013

In zehn Minuten von 0 auf 100: WINGAS und E.ON nehmen hocheffiziente Erdgas KWK-Anlage in Betrieb

Neue Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK) in Lubmin liefert saubere und umweltfreundliche Energie | Effiziente Vorwärmung zum Weitertransport von Nord-Stream-Gas | Sichere Stromversorgung für über 50.000 Haushalte | rund 90% Energieeffizienz und Volllastbetrieb nach nur zehn Minuten durch neue Gasturbinen-Technologie

Greifswald/Lubmin. Versorgungssicherheit ist auch eine Frage der Energieeffizienz: Vor diesem Hintergrund haben WINGAS und E.ON Energy Projects heute die neue, hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK-Anlage) in Lubmin in Betrieb genommen. Die direkt an der Anlandestation der Ostseepipeline Nord Stream gelegene KWK-Anlage verfügt über eine Nutzwärmeleistung von rund 47 Megawatt (MW) sowie eine elektrische Leistung von rund 39 MW. Die Anlage erzeugt jährlich bis zu 200.000 Megawattstunden Strom – genug, um damit 50.000 Haushalte ein Jahr lang sicher zu versorgen.

 
Neue Maßstäbe setzt die Anlage im Hinblick auf dezentrale und flexible Energieerzeugung: In Lubmin kommt erstmals eine von Siemens entwickelte, hocheffiziente Gasturbine zum Einsatz. Die Maschine ermöglicht es, die Anlage innerhalb von nur zehn Minuten auf den kompletten Volllast-Betrieb hochzufahren.
 
Die Voraussetzungen für den Bau einer erdgasbasierten KWK-Anlage waren aufgrund der vorhandenen Infrastruktur am Energieknotenpunkt Lubmin optimal: Denn der Brennstoff Gas ist dank der Ostseepipeline direkt vor Ort verlässlich verfügbar. Zudem wird die in der Gasturbine entstehende Abwärme dazu genutzt, das nach dem Weg über die Ostsee abgekühlte Gas der Pipeline vor dem Weitertransport über Land wieder aufzuwärmen. Durch die kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme liegt die Gesamteffizienz der Anlage bei über 85%. Dadurch spart die Lubminer KWK-Anlage im Vergleich zur getrennten Erzeugung von Strom und Wärme jährlich rund 40.000 Tonnen CO2. So viel wie 13.000 PKWs pro Jahr.

 

„Mit der neuen KWK-Anlage in Lubmin gehen wir effizient in die Zukunft – und dies in mehrfacher Hinsicht", bilanziert WINGAS-Geschäftsführer Dr. Ludwig Möhring. „Die Anlage liefert ein Musterbeispiel für eine innovative, dezentrale Energieproduktion: Strom und Wärme werden dort erzeugt, wo sie gebraucht werden und entlasten somit nachhaltig die Energieversorgungsnetze“, erklärt Möhring. „Die einzigartige Flexibilität der Anlage in Lubmin zeigt zudem einmal mehr, welchen Beitrag Erdgas und Erdgastechnologien zum Gelingen der Energiewende leisten können“.

 
„Mit dieser Anlage leisten wir nicht nur einen Beitrag zur effizienten dezentralen Stromerzeugung, sondern wir sorgen auch für den reibungslosen Transport von klimaschonendem Erdgas. Die Anlage ist Teil unserer Strategie, die Erzeugung von Wärme und Strom mit Hilfe der bewährten und effizienten Technik der Kraft-Wärme-Kopplung weiter auszubauen“, ergänzt Dr. Ingo Luge, Vorsitzender der Geschäftsführung von E.ON Deutschland. „Dezentral erzeugte Energie trägt nicht nur den Wünschen unserer Kunden Rechnung, sondern ist ein wesentlicher Teil der Energiewende in Deutschland“, so Luge weiter.
 
„Die in Lubmin zum Einsatz kommende Siemens-Gasturbine SGT-750 zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad aus. Dadurch arbeitet sie ausgesprochen wirtschaftlich und umweltfreundlich. Zudem hat die Turbine die geringsten Wartungszeiten in ihrer Leistungsklasse“, sagt Thierry Toupin, CEO der Business Unit Gas Turbine and Generators, des Siemens-Sektors Energy.


E.ON Energy Projects realisiert Strom- und Wärmeerzeugungslösungen für Industriekunden. Das Unternehmen entwickelt maßgeschneiderte Konzepte, baut und finanziert die Anlagen und betreibt diese dann gemeinsam mit den Kunden. E.ON Energy Projects hat bis heute Projekte mit einer elektrischen Leistung von über 1.600 MWel installiert oder bei der Realisierung maßgeblich mitgewirkt.

WINGAS gehört zu den größten Erdgasversorgern Deutschlands. Das Energieunternehmen ist europaweit im Erdgashandel in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Niederlande und der Tschechischen Republik aktiv. Zu den Kunden gehören Stadtwerke, regionale Gasversorger, Industriebetriebe und Kraftwerke.

 

Gemeinsam mehr Energie – www.wingas.com

 

Fernsehbeitrag des NDR zur Inbetriebnahme der KWK Anlage

 

 

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de