Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

23.10.2017

Möhring: „Pragmatische Lösungen erforderlich“

ZEIT-Konferenz "Energie & Klimaschutz" in Berlin

Berlin. Kurz nach der Bundestagswahl richtete die diesjährige ZEIT-Konferenz "Energie & Klimaschutz" ihr Augenmerk in erster Linie auf die energiepolitische Ausrichtung der neuen Bundesregierung. Gefordert wurden pragmatische Ansätze, damit Deutschland seine Klimaschutzziele langfristig doch noch erreichen kann. Denn eines wurde schnell deutlich: Deutschland wird mit dem bisherigen Weg seine selbst gesetzten Ziele als nur eines von fünf EU-Staaten klar verfehlen.

„Deutschland müsste viel mehr CO2 einsparen. Das ist in den vergangenen Jahren trotz eines verstärkten Ausbaus der Erneuerbaren nicht gelungen", erklärte Ludwig Möhring, Mitglied der WINGAS-Geschäftsführung, vor zahlreichen Vertretern von Wirtschaft, Politik und Medien. „Für echten Klimaschutz benötigen wir jetzt pragmatische Lösungen, also beispielsweise eindeutige CO2-Reduzierungsziele statt nur Ausbauziele für Erneuerbare."

Möhring bekräftigte im Rahmen einer Paneldiskussion mit Julia Verlinden (MdB, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen), Claudia Kemfert (DIW Berlin) und Klaus Müller (Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband) die Bedeutung des Wärmesektors für den Klimaschutz. Bislang werde in der Politik hauptsächlich über den Neubau diskutiert, dabei mache dieser gerade einmal ein Prozent des Wohnungsbestandes aus. Wichtiger sei, für die Sanierung des Altbaubestandes technologieoffene und praxisorientierte Lösungen zu finden. Da müsse im Einzelfall geschaut werden, was für das jeweilige Objekt die kostengünstigste und klimaeffizienteste Lösung sei. Einen wichtigen Beitrag könne hier erdgasbetriebene Heizungen leisten.

Und auch für den Transportsektor sieht der WINGAS-Geschäftsführer die Elektrifizierung nicht als alleinige Lösung. „Bei rund 45 Millionen zugelassenen Pkw in Deutschland brauchen wir einen Ansatz,  der die Umwelt- und Klimaprobleme schnell lösen kann. Elektromobilität kann dies selbst bei optimistischsten Prognosen in der näheren Zukunft nicht leisten. Gefragt bleiben daher auch weiterhin saubere Verbrennungsmotoren, wie sie die Erdgastechnologie bietet.“

Ihr Ansprechpartner

Nicholas Neu
Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-3350
E-Mail: presse[at]wingas.com

Ihre Ansprechpartnerin

Daniela Rechenberger
Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-3350
E-Mail: presse[at]wingas.com 

Ihre Ansprechpartner

Nicholas Neu
Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-3350
E-Mail: presse[at]wingas.com

Daniela Rechenberger
Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-3350
E-Mail: presse[at]wingas.com