Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

14.06.2016

Seit 1990 nicht mit Klimaschutz vorangekommen

Berlin/Kassel. Eine Expertenrunde mit Staatssekretär Jochen Flasbarth aus dem Bundesumweltministerium und WINGAS-Geschäftsführer Ludwig Möhring diskutierte am Rande des BDEW-Kongresses in Berlin über die Energiewende. Deutlich wurde, dass bislang wenig unternommen wurde, um die CO2-Werte deutlich zu reduzieren.

„Deutschland hat seit 1990 keinerlei CO2 eingespart. Das sind schlechte Nachrichten“ bringt es WINGAS-Geschäftsführer Ludwig Möhring auf den Punkt. Und die aktuelle Diskussion über die sinnvolle Weiterentwicklung der deutschen Energielandschaft macht deutlich, dass es künftig noch schwerer werden wird, CO2 einzusparen. Auffällig ist, dass gerade Erdgas zu erheblichen Einsparungen führen kann, aber oft zu kurz kommt.

Ursprünglich hatte sich die Bundesregierung hohe Ziele gesetzt in Sachen Klimaschutz: Ein umweltfreundlicher Mix aus CO2-armen Energieträgern soll bis 2020 gegenüber 1990 ganze 40 Prozent an CO2 einsparen.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de