Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

15.02.2017

Steuerermäßigung für den Kraftstoff Erdgas bis 2026 verlängert

Kassel. Für Erdgas als Kraftstoff gilt auch über das Jahr 2018 hinaus eine Ermäßigung der Energiesteuer. Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch, 15. Februar beschlossen. Ziel ist es, einen Marktimpuls für den klimaschonenden Kraftstoff zu setzen. Der Beschluss sieht eine Fortsetzung der Steuererleichterung bis 2026 vor: Bis zum Jahr 2024 bleibt die Ermäßigung im bisherigen Umfang bestehen, für die Folgejahre ist eine Degression geplant. Die Fortschreibung der Steuererleichterung war bereits im Koalitionsvertrag verankert worden, wurde aber erst jetzt umgesetzt.

„Die Verlängerung war überfällig, zuletzt brachte die Verunsicherung schon einen Marktrückgang“, sagte Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS. Das Verkehrsministerium schaffe mit dem Beschluss Planungssicherheit bis 2026 und damit gute Voraussetzungen für die Entwicklung des alternativen Kraftstoffs. „Hersteller, Kunden und Tankstellenbetreiber bekommen jetzt Klarheit“, betonte Kehler. Erdgas als Kraftstoff (CNG) ist ein wichtiger Baustein für die Erreichung der Klimaziele im Verkehrssektor. Erdgasfahrzeuge stoßen rund ein Viertel weniger CO2 aus als vergleichbare Dieselfahrzeuge und etwa ein Drittel weniger als Benziner. Außerdem emittieren sie kaum Stickoxide oder Feinstaub. „Durch die Steuerermäßigung ist Erdgas nicht nur sauber, sondern auch günstig. Das macht es zu einer echten Alternative zu Benzin und Diesel“, so Kehler.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de