Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

30.04.2018

Umfrage: Bundesregierung soll mit Erdgas schneller CO2 abbauen

Berlin. Mehr als 60 Prozent der Deutschen geben der Klimapolitik der Bundesregierung die Note ungenügend. Ihrer Meinung nach reichen die Bemühungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen nicht aus, um das Klima zu schützen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey aus Berlin im Auftrag von Zukunft Erdgas e.V. Emissionsarme Erdgaslösungen könnten bereits heute im Wärmemarkt und in der Stromversorgung kosteneffizient zum Klimaschutz beitragen. Gleichzeitig könnte beispielsweise ein Ausstieg aus der Braunkohleverstromung Abhilfe schaffen, so die Meinung von fast zwei Dritteln der Befragten.

„Das Ergebnis ist ein klarer Auftrag an die Bundesregierung: Sie muss ihre Klimaschutzstrategie neu ausrichten und auf schnell wirkende Maßnahmen setzen. Das Versprechen aus dem Koalitionsvertrag, möglichst viel Klimaschutz pro Euro zu ermöglichen, sollte auch die Kohlekommission leiten. Der deutsche Gaskraftwerkspark steht bereit, um effizienten Klimaschutz zu realisieren", kommentiert Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft Erdgas, die Umfrageergebnisse.

Zudem sei der Kesseltausch im Heizungskeller eine schnelle und kostengünstig umsetzbare Klimaschutzmaßnahme. „Drei von vier Heizungen in Deutschland entsprechen nicht dem Stand der Technik und stoßen sehr viel mehr CO2 aus als moderne Heizgeräte. Hier schlummert ein riesiges Klimaschutzpotenzial", so Kehler. Eine Förderung dieser Maßnahme von Seiten der Politik sei daher weiterhin sinnvoll und notwendig. Das Meinungsforschungsinstitut Civey berücksichtigte für das repräsentative Ergebnis die Antworten von mehr als 5025 Teilnehmern vom 12. bis 16. April 2018.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de