Presseservice der wingas.

Immer aktuell informiert

27.04.2011

WINGAS startet in den Niederlanden

Erdgasunternehmen eröffnet neues Vertriebsbüro / Sichere Erdgasversorgung für den niederländischen Energiemarkt

Rijswijk/Kassel. WINGAS setzt auf europäisches Wachstum: Mit einem jetzt eröffneten Vertriebsbüro in Rjjswijk bei Den Haag will das Erdgasunternehmen seine Aktivitäten im niederländischen Energiemarkt ausbauen. Vorbild für die Vertriebsaktivitäten in den Niederlanden ist der Erfolg des Unternehmens im Nachbarland Belgien. Hier ist der Versorger 2003 gestartet und verfügt mittlerweile über einen Marktanteil von bald zehn Prozent. "Wir wollen analog zu unserem Wachstum in Belgien auch unseren Marktanteil in den Niederlanden sukzessive steigern", erklärte Dr. Gerhard König, Sprecher der WINGAS-Geschäftsführung, zu der Eröffnung des Büros am heutigen Mittwoch (27.04.2011). "Mit dem Start unseres Erdgasvertriebes in den Niederlanden folgen wir zudem den Forderungen und Wünschen des Marktes - viele unserer bisherigen Kunden sind auch hierzulande tätig und wollen, dass wir die hiesigen Standorte mit versorgen." WINGAS ist in Nordwesteuropa neben dem deutschen Heimatmarkt in Belgien und in Großbritannien in der Erdgasversorgung tätig. In Deutschland ist das Unternehmen mit einem Marktanteil von aktuell rund 20 Prozent einer der größten Erdgaslieferanten.

Einen ersten großen Liefervertrag konnte WINGAS in den Niederlanden bereits abschließen: Ab 2012 wird das Unternehmen 18 Jahre lang bis zu einer Milliarde Kubikmeter Erdgas jährlich an den drittgrößten niederländischen Energieversorger Eneco Holding N.V. liefern. "Dieser umfangreiche Liefervertrag ist die Basis, auf der wir hier weiter wachsen wollen", zeigte sich König zuversichtlich. "Gerade die Partnerschaft mit einem der größten einheimischen Energieversorger bietet uns eine gute Basis, unser Ziel zu verfolgen", so der WINGAS-Geschäftsführer. Wie in den anderen Ländern, in denen das Unternehmen tätig ist, beliefert WINGAS auch in den Niederlanden regionale Versorger, Industriekunden und Kraftwerke. Vor dem Hintergrund der rückläufigen Erdgasproduktion in der südlichen Nordsee stellt WINGAS ein ergänzendes Angebot auf dem niederländischen Erdgasmarkt dar. Das Unternehmen, ein Joint Venture der BASF-Energietochter Wintershall und des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom, vermarktet Erdgas aus der Nordsee und aus Russland.

Daneben kann das Unternehmen auf eigene Erdgasspeicher im Nordwesten Deutschlands zurückgreifen. Neben dem größten Erdgasspeicher Westeuropas in Rehden mit einer Kapazität von rund 4,2 Milliarden Kubikmeter wird derzeit der Speicher Jemgum errichtet. Der Speicher wird eine Kapazität von bis zu 1,2 Milliarden Kubikmeter Erdgas haben. Der Kavernenspeicher soll im nächsten Jahr zudem über eine rund 15 Kilometer lange Leitung direkt mit dem niederländischen Pipelinesystem verbunden werden. König: "So aufgestellt können wir dem niederländischen Energiemarkt einen echten Mehrwert und eine sichere Versorgung mit Erdgas bieten." Mit einem Erdgasverbrauch von jährlich 40 Milliarden Kubikmeter gehören die Niederlande zu den wichtigsten und wirtschaftsstärksten Märkten der Europäischen Union. "Wir wollen weiter wachsen. Und die Niederlande spielen in unserer Wachstumsstrategie eine ganz wesentliche Rolle", erläuterte König weiter. 2010 setzte WINGAS insgesamt 317,9 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Erdgas ab. 43 Prozent des Erdgasabsatzes werden mittlerweile in den europäischen Nachbarländern erzielt.
 
WINGAS gehört zu den größten Erdgasversorgern Deutschlands. Das Energieunternehmen ist europaweit im Erdgashandel in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Niederlande und der Tschechischen Republik aktiv. Zu den Kunden gehören Stadtwerke, regionale Gasversorger, Industriebetriebe und Kraftwerke. Daneben vermarkten Gesellschaften der WINGAS-Gruppe Transport- und Speicherkapazitäten sowie Lichtwellenleiterfaser und sind im Betrieb von Gasleitungen und Speichern tätig. In den Aufbau der Energie-Infrastruktur hat die Unternehmensgruppe seit 1990 mehr als 3 Milliarden Euro investiert. Mit seinen Erdgasspeichern gehört die WINGAS-Gruppe zu den größten Speicherbetreibern in Europa. Unter anderem verfügt das Unternehmen im niedersächsischen Rehden über den größten Erdgasspeicher Westeuropas. Das über 2.000 Kilometer lange Leitungsnetz der Tochtergesellschaften WINGAS TRANSPORT GmbH und OPAL NEL TRANSPORT GmbH verbindet die großen Gasreserven Sibiriens und die Erdgasquellen in der Nordsee mit den wachsenden Absatzmärkten in Westeuropa.

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de

Ihr Kontakt

Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-0 
E-Mail: presse[at]wingas.de