Das Mehr für unsere Kunden.

WINGAS-Service

Klimaschutz gemeinsam voranbringen Die Bonusprogramme der WINGAS

Wie wichtig die CO2-Einsparungen im Heizwärmemarkt sind, macht die Zielsetzung der Bundesregierung deutlich. Diese möchte bis zum Jahr 2020 die CO2-Emissionen gegenüber 1990 um 40 Prozent senken. Aktuell werden zur Erreichung dieses Ziels noch rund 15 Prozent benötigt, das entspricht einer Einsparung von etwa 170 Millionen Tonnen CO2 jährlich. Laut dem im Dezember 2014 vorgestellten „Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz“ fehlen allein bis 2020 CO2-Einsparungen in Höhe von fünf bis acht Prozent, sofern keine zusätzlichen Anstrengungen unternommen werden. Damit dies gelingen kann, müssten insbesondere im Heizwärmemarkt die CO2-Emissionen sinken, denn hier fällt rund ein Drittel der Emissionen an.

WINGAS unterstützt mit ihren Bonusprogrammen für Stadtwerkekunden aktiv die Entwicklung und den Einsatz innovativer Gaseffizienztechnologien im Heizwärmemarkt.

WINGAS-Modellprojekt Brennstoffzellengeräte

Ihr Ansprechpartner

Detlef Mirsch
Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-1536
E-Mail: detlef.mirsch[at]wingas.de

Klima-PartnerBonus

Mit dem Klima- PartnerBonus sollen moderne Gaseffizienztechnologien bei Endverbrauchern gefördert werden. Das Programm sieht vor, dass WINGAS und Stadtwerke gemeinsam die Anschaffung verschiedener effizienter Heiztechnologien im kleinen Leistungsbereich finanziell unterstützen. Die Höhe der Zuwendung richtet sich dabei nach dem jeweiligen CO2-Einsparpotenzial der Gasgeräte, für die sich der Endkunde entscheidet.

WINGAS Klima-PartnerBonus

Mikro-KWK-PartnerBonus

In der häuslichen Energieversorgung bietet die umweltfreundliche dezentrale Kraft-Wärme-Kopplung große Potenziale. Speziell Brennstoffzellen mit elektrischen Wirkungsgraden von mehr als 30 Prozent ermöglichen hier hocheffiziente Lösungen für eine gleichzeitige Strom- und Wärmeerzeugung. Denn Brennstoffzellen bieten im Betrieb die mit Abstand niedrigsten Energiekosten (Strom und Wärme) im Vergleich zu anderen Systemen - allerdings derzeit noch verbunden mit recht hohen Investitionen.

Mit dem Mikro-KWK-PartnerBonus erhalten WINGAS-Kunden eine finanzielle Förderung, mit der sie Endverbrauchern Brennstoffzellen (Leistungsbereich bis 3 kWel) im Contracting zur Verfügung stellen können.

Die WINGAS-Initiative ergänzt die seit 1. Januar 2015 in Kraft getretene Mini-KWK-Richtlinie. Mit der Richtlinie unterstützt die Bundesregierung die Anschaffung kleiner KWK-Anlagen mit einer Leistung bis 20 kWel.

Mikro-KWK-PartnerBonus

Brennstoffzellen-PartnerBonus Plus

Mit dem Brennstoffzellen-PartnerBonus fördert WINGAS die Markteinführung einer hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplung auf Brennstoffzellenbasis für Geräte im kleinen Leistungssegment (bis 3 kW elektrisch). Die Förderung umfasst bis zu 50 Prozent des Brutto-Gerätepreises.

Insgesamt 10 Brennstoffzellen werden durch WINGAS mit bis zu 10.000 Euro je Gerät gefördert. Interessierte Stadtwerke erhalten so die Möglichkeit, in gemeinsam mit WINGAS initiierten Feldtests diese efiiziente Technologie kennenzulernen und erste eigene Erfahrungen zu sammeln.

Brennstoffzellen-PartnerBonus Plus

Unsere Bonusprogramme im Überblick:

So funktionieren Brennstoffzellen

Die Funktionsweise der Brennstoffzelle basiert auf einem elektrochemischen Prozess, bei dem aus Erdgas in einer Vorstufe – dem Reformer – ein wasserstoffreiches Gas erzeugt wird.

Dieses Gas wird in Verbindung mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft in einer „umgekehrten Elektrolyse“ in Gleichstrom, Wärme und Wasser umgewandelt. Strom und Wärme werden für die Hausenergieversorgung genutzt.

Ihr Ansprechpartner

Detlef Mirsch
Königstor 20
34117 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 99858-1536
E-Mail: detlef.mirsch[at]wingas.de