Blog der wingas.

Jetzt entdecken!

Liebe Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner!

21.12.2022

Welche Herausforderungen das Jahr 2022 für die Menschen in Europa, die gesamte Energiebranche und auch für uns als Unternehmen bringen würde, konnten wir vor Ende vergangenen Jahres nicht absehen.

Wie Sie wissen, waren wir als WINGAS zu Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine aufgrund unseres Shareholders mit einer außergewöhnlichen Situation konfrontiert. Diese hat nicht nur unsere Partner und Kunden verunsichert, auch als Organisation sahen wir uns plötzlich existenziellen Fragestellungen ausgesetzt. Und natürlich hat das Geschehen auch alle Mitarbeitenden persönlich sehr beschäftigt. Wir alle fühlen mit den Menschen, die weiterhin unter dem Krieg und seinen Folgen zu leiden haben.

Mit der Übernahme der Treuhänderschaft über die Unternehmensgruppe durch die Bundesnetzagentur konnte unsere Situation im April stabilisiert werden. Es folgte die Umfirmierung in SEFE Securing Energy for Europe im Juni und die Übernahme der Geschäftsführung durch Dr. Egbert Laege. Wichtig war, dass die SEFE-Gruppe in dieser Zeit ihre wichtigen Aufgaben in der europäischen Energiewirtschaft weiterhin zuverlässig wahrnehmen konnte, und dies in enger und vertrauensvoller Abstimmung mit den Bundesbehörden. Daher konnte die Bundesregierung von der Relevanz der Gruppe für den deutschen und europäischen Gasmarkt überzeugt und als neuer Eigentümer gewonnen werden. Die Übernahme der SEFE-Gruppe und damit der WINGAS durch den Bund als alleinigem Gesellschafter erfolgte zum 14.11.2022 – diese wurde in dieser Woche auch von der EU-Kommission bestätigt und markiert eine neue Ära für die SEFE. Die Versorgung unserer Kunden und die Zukunft der SEFE sind langfristig gesichert.

WINGAS steht Kunden als langfristiger und zuverlässiger Partner zur Seite

Die SEFE-Gruppe ist heute ein starkes europäisches Energieunternehmen, die ihren wichtigen Beitrag zur Energieversorgung in Europa leistet. Ihr Ziel ist es aber auch, eigene Impulse für eine grüne Transformation der Volkswirtschaft zu setzen. Symbolisch hierfür steht das neue Logo der Gruppe – eine Gasflamme, aus der sich ein Blatt formt. Das steht für den Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft. Die WINGAS GmbH als Tochterunternehmen steht ihren Kunden als langfristiger und zuverlässiger Partner und Berater zur Seite – bei der Versorgung mit Erdgas und als aktiver Teil der Energiewende.

Wie herausfordernd die vergangenen Monate für alle Marktteilnehmer waren, brauche ich sicherlich nicht in allen Einzelheiten Revue passieren zu lassen. Daher will ich nur einige wenige Punkte beleuchten, die zeigen, wie wechselhaft und unvorhersehbar sich der Markt – beeinflusst von den dramatischen Rahmenbedingungen – entwickelt hat.

Bereits im Herbst 2021 war eine hohe Intraday-Volatilität erster Vorbote der Gaspreiskrise, kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres lag der Day-Ahead-Preis bei knapp über 180 Euro/MWh am Handelsplatz THE. Nach einer Phase der Beruhigung kam es mit Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine Ende Februar zu extremen Preissprüngen. Gravierend waren die Folgen der hohen Preise und auch der unberechenbaren Preisentwicklung für die Marktteilnehmer. Auch die lange ungewisse Situation rund um die massiv beschädigte Nordstream 1 belastete den Markt.

Erfreulicherweise hat sich in den vergangenen Monaten die Situation auf dem Gasmarkt etwas stabilisiert, unter anderem aufgrund des lange Zeit sehr milden Wetters in Deutschland. Seit Ende September bewegen sich die Preise eher abwärts. Zudem konnten die nationalen Gasspeicher viel schneller befüllt werden als ursprünglich erwartet. In diesem Winter sichern damit gut gefüllte Gasspeicher die Versorgung ab, auch wir haben durch die Befüllung der Speicher einen Beitrag zur Sicherung der Energieversorgung geleistet.

WINGAS stellt sich der weiterhin herausfordernden Marktsituation mit ihrer hohen Preisvolatilität. Bei Neuverträgen und bei der Änderung von Bestandsverträgen wollen wir zudem einen wichtigen Beitrag zur Marktstabilisierung leisten. Das bedeutet auch Flexibilität bei Mengenreduktionen, wenn die Marktteilnehmer bzw. ihre Kunden in ihrem Verbrauchsverhalten die politisch vorgegebenen Einsparziele anstreben.

Zum Schutz der Verbraucher vor zu starken Kostensteigerungen setzt die Bundesregierung auf zahlreiche Maßnahmen sowohl für Haushalts- als auch für Industrie- und Gewerbekunden. Daher passen wir unsere Prozesse und vertraglichen Gegebenheiten im kontinuierlichen Austausch mit unseren Kunden bestmöglich und flexibel an die neuen Erfordernisse an.

So betont die Bundesnetzagentur ausdrücklich die Bedeutung eines sparsamen Gasverbrauchs auch und gerade im Winter, um eine nationale Gasmangellage zu vermeiden. Neben dem bekannten Sparziel von mindestens 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist es wichtig, dass die ersten deutschen LNG-Terminals zum Jahresbeginn wie geplant einspeisen. Hier können wir uns als WINGAS darauf verlassen, dass unsere Kolleginnen und Kollegen innerhalb der SEFE-Gruppe mit ihrer Expertise einen Beitrag leisten werden.

Gerade mit Blick auf die besondere Situation bei der WINGAS und die vielen Herausforderungen, mit denen wir alle in den vergangenen Monaten zu kämpfen hatten, bedanke ich mich auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen in diesem Jahr besonders herzlich für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen! Ich habe mich sehr gefreut zu sehen, dass Sie unsere langjährige Partnerschaft schätzen und uns in einer sehr schwierigen Phase zur Seite stehen. Ich blicke zuversichtlich auf das Jahr 2023 und freue mich mit meinen Kolleginnen und Kollegen darauf, mit Ihnen weiterhin partnerschaftlich und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.

Gemeinsam wünschen wir Ihnen und Ihren Familien von Herzen besinnliche, ruhige Feiertage und einen gesunden Start in das neue Jahr!

Herzliche Grüße

Ihr Matthias Peter
WINGAS Leiter Vertrieb